Osteopathie

 

Die Osteopathie ist eine manuelle Form der Medizin. Sie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen. 

Der Ansatz ist einfach: Leben zeigt sich in Form von Bewegung. Dort wo Bewegung verhindert wird, macht sich Krankheit breit. 

Ziel der Osteopathie ist die Wiederherstellung der körperlichen Funktionsfähigkeit durch die manuelle Beseitigung von Blockaden bzw. Bewegungsverlusten egal welchen Gewebes.

Osteopathie versteht den Körper als Einheit und behandelt daher alle Gewebe und Strukturen.

Anwendungsgebiete:

* Nacken- und Rückenbeschwerden 

* Beschwerden nach Operationen

* Kopfschmerzen, Kieferbeschwerden

* Blähungen, Sodbrennen, Verstopfung 

* Schreikinder, Schiefhals u.v.a.

 


Physiotherapie

 

Physiotherapie ist eine Therapieform, die zum Ziel hat, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederherzustellen bzw. zu erhalten.

Diese kann durch Krankheit, Unfall, angeborene Störungen oder Fehlverhalten im Alltag beeinträchtigt sein. 

Die Anwendung verschiedener passiver manueller Techniken sowie aktiver Trainingstherapie beseitigt Schmerzen und stellt gesunde Bewegungsabläufe wieder her.

Physiotherapie kann bei folgenden Problemen des Bewegungsapparats Abhilfe schaffen:

* schmerzhafte Bewegungseinschränkungen

* Bandscheibenvorfall (Prolaps)

* Schmerzen am Muskel- und Skelettsystem

* Therapie bei künstlichen Knie- oder Hüftgelenken

* Verletzungen des Sehnen-Bandapparates


Biofeedback

 

Über Sensoren eines Biofeedbackgerätes werden unbewusst ablaufende Körperfunktionen gemessen und dem Patienten rückgemeldet. Der Patient kann durch diese Methode Einsicht in diese Prozesse gewinnen und lernen diese  zu beinflussen. Die Rückmeldung erlaubt demjenigen die ablaufenden Prozesse wahrzunehmen und diese willentlich zu beeinflussen. Das Biofeedback wirkt genau wie ein Spiegel mit dem Patienten in ihre Körper sehen können. 

Anwendungsgebiete:

*Kopfschmerz

*Stress

* Verspannung

*Entspannungstraining

*Wahrnehmungsschulung